Ganz schön verstrickt: Bonny Lacosa


Hoho, mal wieder Besuch aus Dresden. Diesmal schaute Bonny Lacosa vorbei und hatte das große Vergnügen, sich den niedrigen Außentemperaturen entgegen zu stellen, setzen und legen. Und weil das mit voller Montur nur den halben Spaß macht, blieb es diesmal stofflich dezent.

Es ging wieder einmal in mein Lieblingshaus der vielen Möglichkeiten und per Schnick-Schnack-Schnuck wurden die Kleider gewählt. Wenn man noch Kleider sagen kann. Denn was Bonny da so überstreifte, war schon recht beeindruckend eher Schnüre. Bei der man nicht so recht wusste, wo welches Band langlaufen soll.

Aber: Sie hat es immer wieder geschafft, sich in die Klammotage reinzufriemeln. Und so entstanden ein paar entspannte Bilder, während wir – wie auch allzu oft – jede Menge Unfug quatschten. So wie das muss.

Das komplette Set von Bonny Lacosa – wie sollte es anders sein – gibt es in den Galerien. Viel Spaß damit!


Kommentar (1)

  1. Monique Wachsmuth

    Ich musste gerade so feiern bei Deinem Text 😂 Schnick Schnack Schnuck 😂Die Schnüre hatten es in sich , die können mich nicht leiden 😂 Ich hatte nächsten Tag noch Gesichtslähmung , bei Deinen Sprüchen vom vielen lachen 😀 War toll mit Dir gerne wieder 💪😜

    Antworten