Fuxteufelswild: Wenn Fuchs auf Fuchs trifft


Manche Zusammenkünfte sind einfach unausweichlich. Die mit Frauke aka Fuxteufelswild zum Beispiel. Wir hatten schon eine Weile Kontakt bei Facebook, bei dem klar war, dass sie irgendwann mal bei mir vor der Kamera landen wird. Doch wenn man aus Cloppenburg kommt, ist Leipzig nicht die nächste Strecke.

Also ging es zunächst um Füchse. Sie rote Haare, ich rote Haare, sie mit ihrem Pseudonym, ich mit meinem Logo. Da muss doch was gehen. Und tatsächlich machte sie sich irgendwann auf nach Leipzig, um sich neben des Rocksaus auch vor meine Kamera zu begeben. Natürlich nicht ohne vorher hart mit mir zu verhandeln: Ein Fuchs-Button muss sein!

Also stellte ich mich persönlich an die Stanze und produzierte ein paar vonStein-Anstecker. Sind übrigens echt schick geworden.

Scheinbar war die Freude über dieses Gastgeschenk so groß, dass sie trotz vorheriger Aussage („Akt mach ich nicht!“) am Ende gänzlich ohne Leibchen durch die Zimmer tänzelte. Stellte Frauke dann auch zwischendurch selbst fest: „Eigentlich hatte ich ja gesagt, ich mach keinen Akt, und jetzt ist es nicht mal verdeckter Teilakt. Aber irgendwie fühl ich mich ganz wohl so gewebearm.“

Kann man mal sehen. Und verbergen muss sie ihren Körper ja nun auch wahrlich nicht. Oder sieht das jemand anders?

Das komplette Set von Fuxteufelwild gibt es wie eh und je im Bilderbereich. Viel Freude beim Betrachten.

P.S.: Ich hab noch ein paar von den Buttons übrig. Klein, rund, schwarz mit weißem Logo. Wenn ich jemanden damit glücklich machen kann, einfach Laut geben.


Kommentar (1)