One Hour Photo: Mit Erin im Park


Es gibt Tage, da ist eigentlich alles voll verplant. Und plötzlich, ganz unverhofft, tut sich doch wieder ein Zeitfenster auf, mit dem man nicht gerechnet hat. So ging es mir am Tag des Erin-Shootings. Also machte ich kurzerhand einen Aufruf. Wer will?

Erin wollte, aber eigentlich hatte sie gar nicht so recht Zeit. Also einigten wir uns auf eine Kürzestsession im Park. One Hour Photo ist dabei fast schon etwas weit gegriffen, ich glaube, am Ende war es irgendwas um eine halbe Stunde herum. Inklusive Kennenlernen. Äußerst sportlich. Hat aber geklappt.

Die entstandenen Bilder gibt es als Set von Erin im Galeriebereich. Wie üblich. Viel Spaß damit.


Schreibe ein Kommentar.